Kundenmeinungen



Liebe Susanne, lieber Micha,
ich möchte mich noch einmal bei euch beiden und natürlich auch bei Hayri und den anderen für eine unglaubliche Woche bedanken. Irgendwie hatte ich das Gefühl bei Freunden zu Besuch zu sein. Ich habe mich die ganze Zeit sehr wohl gefühlt. Danke, dass ihr uns euer Kappadokien gezeigt habt. Ich hatte noch zwei spannende Tage in Istanbul Am Sonntag habe ich eine Bosporus-Tour gemacht und bin anschließend in der Gegend vom Galata-Turm herumgeschlendert. Am Montag standen dann die Klassiker an: Blaue Moschee, Hagia Sophia und Topkapi-Palast. Auf jeden Fall werde ich dieser tollen Stadt noch einen weiteren Besuch abstatten. Vielleicht auf meiner Tour "Kappadokien für Fortgeschrittene".
Liebe Grüße Andrea, Hamburg Mai 2016


Guten Morgen liebe Susanne und Michi,
Längst wieder zurück im Alltag, doch immer wieder in Gedanken an die schöne Zeit mit und bei euch abschweifend, möchten wir uns an der Stelle sehr herzlich bei euch bedanken.
Ihr habt uns Mut gemacht, trotz all den schrecklichen Dingen die zur Zeit in der Welt geschehen, etwas zu wagen, und daran zu glauben, dass es wunderbar wird.
Werni hatte ein paar Tage vor der Abreise gemeint, dass er glaube, dass diese Ferien zu den schönsten und interessantesten zählen würden, die wir bisher gemacht haben. Am Schluss sollte er Recht bekommen. Ihr beide habt uns bereits am 1. Abend gezeigt was Gastfreundschaft in der Türkei bedeutet, als wir bei einem befreundeten Töpfer zum Essen eingeladen wurden, einfach so! *Eure Freunde sind auch unsere Freunde*. Kaum vorstellbar in unserer Welt, wo meist alles durchorganisiert ist und kaum Spielraum für „Überraschungen“ da ist, schade eigentlich!
Dass ihr kein richtiges Programm gemacht habt, hat uns sehr gut gefallen. Sonst hätten wir wohl kaum bereits am 2. Tag eine grosse Wanderung machen können. Dies war für uns beide eines der Highlights der ganzen Tour. Nicht nur das wandern durch den Schwertertal Canyon, mit vorheriger Teepause bei Bayram, das wunderschöne Meskendirtal mit der ganz grossen Überraschung, dem von Susanne liebevoll zusammengestellte Picknick in Aydin`s lauschigem Garten, und, es kommt noch fast besser….. nach dem Roten Tal und dem Rosen Tal, das kühle Bier und frisch gepresster O-Saft auf der ALM bei Enim und der Hacli Kirche. Die Ballonfahrt am Dienstag Morgen war dann ebenso eines der ganz grossen Erlebnisse. Wir waren froh, die Deluxe Version gebucht zu haben. Man hat deutlich mehr Platz im Korb, und unser Pilot hat seinen Ballon mit unglaublichem Geschick in die Täler geleitet und uns so die Schönheiten aus der Vogelperspektive gezeigt, was wir bereits vom Boden her kannten. Was die Geschichte von Kappadokien alles zu bieten hat, hat uns Susanne mit unglaublicher Geduld und ganz grosser Leidenschaft immer wieder versucht zu erklären. Manchmal waren wir fast erschlagen von den vielen Ereignissen die sich in der Region abgespielt haben. Viele unglaublich schöne Museen, Kirchen, Höhlen und Rastplätze haben wir dabei entdecken dürfen. Liebe Susanne und Michi, ihr habt uns Kappadokien gezeigt, wie es der normale Besucher wohl nie erleben wird. Der Mix von einfach so durch die Landschaft wandern (das heisst heute wohl „entschleunigen*), das viele grossartige Hintergrundwissen, euer Avanos mit so vielen lieben Leuten die wir mit euch kennenlernen durften, Werni hatte doch recht, es wurden unsere schönsten bisherigen Ferien! Mit diesen Zeilen möchten wir auch anderen Mut machen, die Region mit euch kennen zu lernen. Es wäre schade, wenn der ganze Tourismus nur wegen Lokalen Ereignissen zusammenbrechen würde. Eines ist sicher: In ein paar Jahren werden wir wieder kommen und das entdecken, was wir in der Woche nicht gesehen haben. Von ganzem Herzen nochmals
Danke für alles, eure beiden Basler, Ruedi und Werni, Schweiz Mai 2016


Liebe Susanne,
ganz lieben Dank noch einmal für die vielen schönen Tage, die Du uns ermöglich hast. Mich haben besonders die vielen privaten Begegnungen und Einblicke beeindruckt. Wann wird man im Urlaub schon mal so privat zu so unterschiedlichen Menschen eingeladen. Und diese umwerfende erotische Landschaft: Einmalige Eindrücke. Und auch sonst hat alles gepasst: Ihr seid ein tolles Team. Ihr könnt euch sicher sein: dieser Urlaub wird uns allen lange im Gedächtnis bleiben. Ich wünsche euch noch ganz viele nette Gruppen in diesem Jahr. Kleine Gruppen sind ja auch viel schöner..:o)) Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Norden auch an Michi,
Brigitte, Hamburg Mai 2016


Liebe Susanne,
Grüße aus dem nasskalten Deutschland schickt dir Renate aus Leipzig mit warmen Erinnerungen an meine Kappadokienreise, die ich mit dir machen durfte. Die vielen Fotos fanden Einzug in ein Fotobuch, in dem ich nicht aufhöre zu blättern. Es war einfach toll von Vorne bis Hinten! Und dieses war zum großen Teil deinem außergewöhnlichen Engagement zu verdanken, unserer kleinen Gruppe einen Traumurlaub zu verschaffen. Ich würde sagen, das ist dir gelungen! Es war außergewöhnlich schön, interessant, erlebnisreich!!
Sei gegrüßt aus Leipzig! Renate, Oktober 2015

Liebe Susanne,
inzwischen ist schon wieder Weihnachten und unser Kappadokien-Urlaub mit dir liegt bereits etliche Wochen zurück. Dennoch können wir die Bilder in unseren Köpfen von dieser fantastischen Landschaft nicht vergessen. Wir möchten dir und deinem Team noch einmal ganz herzlich für diesen wundervollen Urlaub danken, alles hat gepasst, die Organisation, das Hotel, unsere kleine aber sehr feine Truppe, die gute Laune und das unglaubliche Wissen über Kappadokien, das du uns mit viel Humor vermittelt hast, und natürlich diese unbeschreiblichen Wanderungen...
Wir wünschen dir schöne Weihnachten auch im fernen Kappadokien und ein erfolgreiches Jahr 2016 mit vielen netten Gästen.
Herzlichst Hildegard und Horst, Salzburg 2015


Liebe Susanne, lieber Michael, das war wirklich einmalig. Wir denken gerne und oft an die schöne Zeit mit Euch zurück. Deine Ausführungen, liebe Susanne, waren sehr interessant und Deine herzerfrischende und fröhliche Art wird uns immer in lieber Erinnerung bleiben. Wir wünschen Euch für die Zukunft alles Liebe und Gute, bleibt weiterhin gesund und unternehmungslustig.
Regina und Reinhard, Juni 2015




Liebe Susanne, lieber Michael,
ich denke oft und gerne an euch und Kappadokien und besonders immer dann, wenn in meinem Hof die Stockrosen blühen. Denn die Samen habe ich auf einer Wanderung gesammelt, die wir vor 2 Jahren mit Michael gemacht haben. Sie blühen und blühen und werden immer schöner, scheinbar gefällt ihnen das fränkische Klima. Viele liebe Grüsse an euch aus dem sehr sehr heißen Deutschland
Christine, Juni 2015


Liebe Susanne, lieber Michael,
endlich wieder gut angekommen im verregneten und kalten Bayern, freut es uns umso mehr in Erinnerung schwelgen zu können. Es war eine wunderbare nicht zu überbietende Reise wir sind sehr angefüllt an Wissen  weiter gezogen und als gestern an Pfingsten im Gottesdienst auch Kappadokien erwähnt wurde hatte ich gleich wieder erfreuliche Erinnerungen. Nachdem wir uns noch einige Zeit in der Türkei aufhielten konnten wir anderen Reisenden von Kappadokien und eurem Angebot erzählen und mindestens zehn Personen die Adresse weitergeben - sprich die Werbetrommel rühren und nat¨rlich werden wir jede Gelegenheit dazu weiterhin wahrnehmen.
Herzliche Grüße Theresa + Willi, Juni 2015

Hallo liebe Susanne,
nochmals ein ganz herzliches Dankeschön für die wunderbare Zeit in Kappadokien. Sie wird nicht nur in unseren Köpfen bleiben, sondern auch in unseren Herzen.
Liebe Grüße Klaus und Helga, Juni 2015




Hallo Susanne, hallo Michael, 
auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank für die sehr sehr schöne Woche mit Euch Beiden! Ihr habt uns auf ganz herzliche Art und Weise das wunderschöne Kappadokien gezeigt.
Viele liebe Grüße nach Avanos, Olaf und Nadja, Juni 2015


Liebe Susanne,
wir sind schon wieder voll im Alltag. Letzte Woche haben wir immer an euch gedacht und überlegt, was ihr mit eurer neuen Gruppe wohl gerade macht. Uns hat die Woche mit euch so gut gefallen, es hat einfach alles super gepasst. Vielen Dank noch mal für die schönen Stunden und Tage und für die vielen interessanten Infos über Land und Leute. Vielleicht sehen wir uns ja noch einmal wieder. Ihr seid auch gerne bei uns eingeladen, wenn ihr mal länger in Deutschland seid.
Liebe Grüße Ursel und Wolfgang, Mai 2015




Liebe Susanne, lieber Michael,
zurück in der kalten Schweiz musste ich zuerst die Heizung betätigen… wie schön warm war es doch in Kappadokien! Mir scheint, meine Seele sei noch nicht ganz angekommen in Kölliken, sie erreicht eben  die Fluggeschwindigkeit nie!!! In Gedanken sehe ich die wunderbare Landschaft, die kompetente Reiseleitung, eine illustre Reisegruppe, feine einheimische Speisen und ein gemütliches Hotel vor mir. Es war eine Woche der Superlative! Ich habe es sehr genossen und bin dankbar, dass ich diese Ecke der Türkei kennen lerne durfte. Ich bedanke mich nochmals ganz herzlich für alles, was ihr uns gezeigt habt! Mit den Fotos auf dem I-Pad habe ich bereits die ganze Familie überfallen! Euch Beiden wünsche ich weiterhin so viel ansteckenden Elan für die Gäste! Es war halt einfach „Wow“!
Seid ganz herzlich gegrüßt von Ruth, Mai 2015


Liebe Susanne,
was soll ich sagen, super Organisation von vorne bis hinten, wunderschöne Unterkunft und eine unvergessliche Woche dank deines enormen Wissens und deiner Ortskenntnisse, deinem Gespür für Leute und Situationen, deinem Einfühlungsvermögen in jeden einzelnen unserer kleinen aber feinen Truppe ... Aber das ist es nicht nur: Mit dir durch Kappadokien zu wandern, heißt weit unter die übliche touristische Oberfläche zu tauchen, denn du bist in diesem islamischen Land vollkommen angekommen und integriert und das spürt man bei jedem Schritt an deiner Seite. Es war ein Genuss, mit dir diese fantastische Landschaft und ihre Menschen und Kultur kennen zu lernen. Ich komme garantiert wieder!
Danke sagt Wolfgang aus Berlin, ich habe viel dazu gelernt, Oktober 2014


Liebe Susanne,
es war einfach richtig schön, so durch die Täler Kappadokiens zu wandern, du wusstest immer Wege, wo man das Gefühl hatte, alleine unterwegs zu sein, einfach traumhaft, manchmal mit Gänsehaut! Wir sind froh, dass wir mit dir diese wunderbare Landschaft erkunden durften ... unser einziges Problem ist nun die Sichtung der über 1000 Fotos……und die Auswahl, alle sind schön!
Ein großes Danke aus München senden dir
Grete und Thomas, Oktober 2014


Liebe Susanne,
Ich danke dir noch einmal ganz herzlich für dein riesengrosses Engagement zu dieser wunderschönen, unvergesslichen Reise. Diese Wanderungen abseits des Massentourismus mit der Nähe zu den einheimischen Menschen hat mir überaus gut gefallen. Du machst das super! Wenn ich dein Tourenprogramm durchlese kann ich mir das Ganze nochmals "Revue passieren lassen", auch dafür, dankeschön! Mit der Rückreise hat auch alles bestens geklappt und die Tage in Istanbul mit meiner Tocher waren auch sehr schön! Also liebe Susanne ich wünsche dir nur das Beste, viel Kraft und Vertrauen für alles, was auch immer kommen mag!
Ganz liebe Grüsse an dich und Avanos und ich freue mich auf deine nächsten Informationen,
Barbara, Schweiz, Oktober 2014


Liebe Susanne,
nun ist unser Türkei-Urlaub leider schon wieder vorbei und wir sind zurück in Deutschland. Aber wir haben immerhin das gute Wetter mit heim gebracht...Die Kappadokienreise mit Dir war einfach wunderschön. Vielen Dank nochmals für die hervorragende Organisation, die tollen Wanderungen und "Abenteuer" (ich sage nur: Verborgene Stadt...) und überhaupt die ganze schöne Zeit in Avanos und Umgebung. Momentan schwelgen wir in den gemachten Fotos und geraten dabei immer wieder ins Schwärmen! Du hast ja gesagt, dass Du irgendwann mal auch eine Kappadokienreise "für Fortgeschrittene" anbieten willst (ich meine aber nicht die Reise mit den FlipFlops) Die steht auf unserer "Reisewunschliste "gleich oben mit drauf.
Ich will mir dann auch "irgendwann" ein Fotobuch unserer Türkeireise machen; vielleicht hast Du ein paar Bilder vom Göreme-Museum, die Du mir schicken könntest? Da durfte man ja leider nicht fotographieren (was allerdings bei dem Besucherstrom auch gar nicht gegangen wäre) und die Kirchen da waren ja traumhaft schön. Bestimmt tourst Du bereits mit den nächsten Gruppen durch Kappadokien? Alles Liebe und Gute für Dich und hoffentlich bis bald mal wieder!
Eva und Alexander, Erlangen Mai 2014



Hallo Susanne, danke für das Tourenprogramm, es waren wunderschöne Tage. Ich habe es sehr genossen dir zuzuhören,  dein Wissen und dein Witz waren grossartig. Ich werde dich meinen Freunden weiter empfehlen.
Liebe Grüsse und eine gute Zeit wünsche ich dir. 
Ruth, Schweiz Mai 2014




Liebe Susanne,
herzlichen Dank für die prompte Zusendung des Reiseprogramms. Es war eine wunderschöne, eindrucksvolle Reise. Danke, danke, danke!
Wir sind gut nach Hause gekommen. Am Sonntag haben wir gleich eine riesen Wanderung mit Sohn und Familie unternommen. Der Garten hat uns auch gleich in Anspruch genommen. Unsere Fotos haben wir nur flüchtig gesichtet. Sobald wir sie genauer angesehen haben, werden wir Dir Fotos mailen. Es war eine so intensive Woche mit Dir und wir haben Dich bereits im Freundeskreis weiterempfohlen.
Herzliche Grüße Brigitte und Karl, Ebersberg Mai 2014

Liebe Susanne,
Ich möchte Dir doch Danke sagen für die wunderschöne Ferienwoche die wir in Deiner Begleitung haben durften. Nun wünsche ich Dir alles Gute und ein schönes Wohnen in Deiner wunderbaren Höhlen-Behausung.
Ganz Liebe Grüsse  Judith, Schweiz Mai 2014




Liebe Susanne, 
Das ging ja rasant mit dem Programm. Aber so bin ich die Mails ja von dir gewohnt. 
Nun will ich dir auch nochmals danken für die einzigartigen Führungen, die du uns hast genießen lassen. Du weißt einfach über alles Bescheid, und was ich so besonders schätzte, waren deine persönlichen Erfahrungen und Ansichten. Ich hätte  immer weiter zuhören können, da war nie eine langeilige Minute. Und – mit deinem Humor und deinem so besonderen Lachen hast du die ganze Gruppe angesteckt und eine lockere Stimmung verbreitet. Ich werde nicht nur Kappadokien sondern ganz besonders dich empfehlen. Ich wünsche dir eine gute Zeit, liebenswerte Gruppen und viele schöne Erlebnisse,
ganz von Herzen – Anne Gret, Schweiz, Magden Mai 2014


Liebe Susanne,
nochmals vielen herzlichen Dank für die superschöne Kappadokien-Reise! Ich habe wirklich unglaublich viele Eindrücke gewonnen, Impulse bekommen und ganz liebe Menschen kennen gelernt. Meine ergatterten Schätze (Kybeles, Güvec-Topf, Teppich - mein Gott, ich habe noch nie so viel auf Reisen eingekauft....) sind heil in Regensburg angekommen + erinnern mich an die schöne Zeit. Hoffe, Micha hat die lange Autoreise nach Deutschland gut überstanden + Dir geht es gut in Eurer Höhen-Residenz in Avanos. Ich habe selten ein so kuscheliges Heim gesehen, schon gar nicht im Bauch der Erde. Ich würde mich riesig über eine Frauen-Kappadokien-Tour freuen - vielleicht haut es mit Deinen Plänen ja für nächstes Jahr schon hin. In jedem Fall möchte ich Euch sehr gerne noch einmal besuchen, dieses Mal aber mit kurzem Istanbul-Aufenthalt (der Film, den wir bei Mike und Ann angeschaut haben, hat mich noch zusätzlich animiert). Bin jetzt ein ganz großer Türkei-Fan!
Wünsche Dir noch eine gute, sonnige Zeit in Kappadokien.
Herzliche Grüße, Sylvia, Regensburg Oktober 2013



Liebe Susanne, lieber Michael,
hurra wir haben es geschafft und endlich unsere mehr als 2000 Fotos auf die 300 besten zu reduzieren, die es uns ermöglichen Euch „Danke“ zu sagen für den unvergesslichen Urlaub bei und mit euch. Bitte verliert nicht eure Herzlichkeit, eure Authentizität und verändert bitte nicht euer Konzept: Es kann nicht besser werden. Bleibt wie ihr seid und vor allem bleibt gesund!
Eure Christine & euer Ortwin, Berlin, Oktober 2013


Liebe Susanne,
die Rückreise hat gut geklappt und der trübe Norden hat mich wieder – leider!
Ich möchte euch noch mal für die wunderbare Woche bei euch danken: so viele Eindrücke und ganz unerwartet. Und was für eine Landschaft, durch die ihr uns da geführt habt, manchmal etwas anstrengend, aber jeder Blick einfach gigantisch. Euer Tourenplan abseits der Touristenströme, einfach toll, auch Avanos hat mir gut gefallen und die vielen so netten Begegnungen werde ich so schnell nicht vergessen. Ich werde bestimmt noch einmal wiederkommen, versprochen!
Grüße aus Hamburg sendet euch ganz herzlich Inge, Oktober 2013


Liebe Susanne und lieber Michael, 
Immer noch erfüllt von der gemeinsamen Zeit bei euch und dem Erlebten und Gehörten in dieser einmaligen Landschaft, hocken wir mit der Sonntagszeitung am Frühstück, wo dies seinen Anfang hatte. Die Geschichte ist wirklich gut ausgegangen. Wir sind sehr zufrieden, was wir ja euch hauptsächlich zu verdanken haben. Organisatorisch wurde aus diesen 6 Tagen das Optimum an Diversität, Intensität, Eindrücken und Informationen aus dieser Region vermittelt. Auch das Gruppendynamische hat bestens funktioniert. Susanne, ein großes Kompliment für die Feinplanung. So viel Informationen haben meine Emails ja nicht hergegeben!!? Wir sind gut zurück gekommen, alles hat bestens geklappt. Mittlerweile sind wir wieder im Alltag angelangt. Allerdings sind wir von der Türkei am nächsten Tag ins Berner Oberland gereist. Es war schönes Herbstwetter mit klarer Sicht und der leere Kühlschrank konnte uns auch nicht daran hindern, Zuhause zu bleiben. In ein paar Tagen reisen wir zum nächsten, völlig anderen Abenteuer, der Wanderwoche in den Dolomiten. Etwas früh nach Kappadokien, aber es ließ sich nicht anders organisieren. Beim Bergwandern läuft uns Alten die Zeit davon.... Bei euch sind wieder erwartungsvolle Gäste am Anreisen und ihr seid wieder maximal gefordert. Wir wünschen euch zufriedene und wohlwollende Gäste. Vielen herzlichen Dank nochmals für alle eure Bemühungen.
Mit herzlichen Grüßen in den Herbst  
Gerda und Peter, Schweiz, Oktober 2013


Hallo Susanne, hallo Micha,
endlich, endlich kommen wir dazu, Euch zu schreiben.
Das es so lange gedauert hat, liegt nicht etwa daran, dass uns Kappadokien bereits wieder in Vergessenheit geraten ist. Ganz im Gegenteil; ich glaube dass uns die wenigsten Urlaube im Nachhinein so beschäftigten, wie dieser.
Auch wenn wir in der kurzen Zeit nicht in die türkische Mentalität haben abtauchen können, so konnten wir doch - und dies auch durch Eure Hilfe - ein paar mal zumindest den Kopf unter die Oberfläche halten und einige wenige Dinge beginnen zu verstehen.
Mit diesen Eindrücken erleben wir in der Regel auch erstauntes Interesse, wenn wir von Kappadokien berichten und erzählen, wie wir das Land empfunden haben. Wie weit liegen unserer Eindrücke doch entfernt von denjenigen, die ein paar Tage im AI-Luxusreisebus von A nach B führen und deren einiziger Kontakt sich offenbar auf Eintrittskartenverkäufer und Hotelrezeptionisten beschränkten.
Nun, wie ist es hier. Die Bilder unsererseits sind nicht vergessen. Die Aufarbeitung zieht sich aber - auch ob des derzeit perfekten Wetters - weiter hin. Sobald das was zusammengestellt ist, (bereits wenige Versuche haben gezeigt, alle Bilder anzuschauen, ist schlichtweg Wahnsinn!!) bedenken wir Euch wie versprochen in Richtung Eurer hannoveraner Anschrift.
Intensiv Udu habe ich bislang noch nicht üben können; wann immer ich das Teil aber in die Hand nehme freue ich mich sehr darüber, weil es nicht nur riesen Spaß macht, sondern auch schöne Erinnerungen damit verbunden sind. Bitte grüßt Mehmet, meinen türkischen Bruder und Udumeister, Ali und vor allem Fatma und sagt nochmals DANKE für alle die schönen Erlebnisse und Gespräche.
So, nun möchte ich wieder in die eifler Sonne zurück! Wir grüßen nochmals von Herzen und wünschen Euch einstweilen mal wieder eine wundervolle Zeit.
Thilo & Erika, Juli 2013


Liebe Susanne, lieber Michael,
nun hat uns das der graue und kalte Alltag in München wieder :-((! Danke nochmals für eine superschöne Woche bei Euch, wir haben uns unglaublich wohl gefühlt und haben Avanos sehr vermisst im hektischen Istanbul! Ihr habt uns die Türkei wirklich auf tolle Weise näher gebracht und wir werden in jedem Fall wieder in die Türkei auf Erkundungsreise gehen.
Ganz viele liebe Grüße aus dem kaaaalllllttteeenn und regnerischen München.
Claudia & Michael, Mai 2013



Liebe Susanne, lieber Michael,
ich möchte mich nochmals bedanken für Eure mehr als herzliche Betreuung. Ich glaube, wir haben uns alle mehr wie Freunde gefühlt und nicht wie Feriengäste. Ich habe mich sehr gefreut, dass wir auch Eure privaten Räume sehen durften. Eines Tages wird bestimmt "Schöner Wohnen" vor der Tür stehen. Hast Du Deine Sofakissen gezählt? ich habe keins heimlich eingepackt. Bei dem Polsterer in Ürgüp konnten Claudia und ich ja richtig zuschlagen - vielen Dank.
Und die Kybele hat die Reise gut überstanden und thront sehr sichtbar ganz wichtig auf einem Stapel Bücher.
Dein wunderbares Frühstück vermisse ich - obwohl ich ja immer nur die gute Aprikosenmarmelade gegessen habe - in meinem Kühlschrank ist ja meistens nicht viel drin.
Im Internet habe ich gesehen, Ali ist offiziell jetzt mit von der Partie. Da sollten doch Eure Neider keine Angriffsfläche mehr haben. Die Wanderungen waren ganz toll, wenn ich auch manchmal an meine Grenzen kam. Die Photos, auch die aus dem Ballon, sind ganz wunderbar. Ich werde sie mir bestimmt noch oft ansehen. Und ich fand auch Deine Art, uns das türkische Leben und die Geschichte des Landes darzubringen, sehr unterhaltsam.
In Istambul am Flughafen fielen mir solche Oberlehrertypen mit frisch gebügelten Hemden und geputzten Schuhen und kleinen Studios-Schildchen am Handgepäck auf - stell Dir vor - eine Wanderstudienreise mit 25 Personen - nicht geschenkt! Liebe Susanne, Dir und Deinem Michael nochmals ganz herzlichen Dank für eine sehr schöne Ferienreise.
Ganz liebe Grüsse von Sylvia, Düsseldorf Mai 2013

Liebe Susanne, lieber Michael,
Da Gerlinde und ich ja erst seit ein paar Tagen aus Kappadokien zurück sind, hängen wir mit unseren Gedanken noch sehr der schönen Zeit bei Euch nach, und natürlich auch den herrlichen Wanderungen. Wir sitzen gedanklich immer wieder auf "unserer" Terrasse und blicken über Avanos zu den dahinschwebenden Ballons hinüber.
Die (zu) vielen Fotos haben wir grob gesichtet (wir konnten uns bei so vielen einzigartigen Motiven wieder mal nicht beherrschen). Wir stellen mal einige schöne Bilder zusammen und schicken sie Euch. Dauert aber noch, denn zu Hause hat uns der Alltag mal wieder voll im Griff und wir kommen nur zeitweise dazu, die Fotos zu sortieren und eine Auswahl zusammenzustellen.
Gaaaanz liebe Grüße aus Bayern, Renate und Gerlinde, Mai 2013


Hallo Susanne, hallo Michael,
Unsere Kappadokien-Ferien sind der ganzen Familie immer noch in sehr guter Erinnerung...
Wir sind immer noch vollauf begeistert und beeindruckt von unserer Kappadokienreise mit euch. Vor allem den Informationen zur Geschichte der Region, zur Türkei allgemein und zum Islam. Susanne, deine Ausführungen zur Türkei, zur Gesellschaft und dem Islam haben mich tief beeindruckt und haben meine Sicht geändert und erweitert. Weg von den suggerierenden täglichen Nachrichten. Ich bin dir dankbar für deine vielschichtigen anders beleuchtenden „Vorträge“! Die ganze Familie ist bei euch voll auf die Rechnung gekommen. Auch unsere Kinder hatten ihre Highlights. Sie waren das erste Mal in einem anderen, neuen Kulturraum. Ich bin mir sicher, dass sie schon das eine oder andere aufgenommen haben… wo kann man denn sonst noch hinten auf einem Pickup mitfahren. Natürlich wollen sie jetzt mehr solche Entdeckerferien ... Fototechnisch sind doch einige Gigabytes zusammengekommen und mit der Ausbeute bin ich sehr zufrieden.
Noch einmal vielen, vielen herzlichen Dank für alles Gebotene, wir sind glücklich mit euch in Kappadokien unterwegs gewesen zu sein.
Liebe Grüße Jürgen und Familie, Schweiz Dezember 2012


Laßt mich zuerst sagen, welch´ unerhört interessante, lehr- und erlebnisreiche, fast ein wenig abenteuerliche, ja: auch heiße, manchmal ein bißchen anstrengende, aber wunderbare Tage wir mit Dir, Michael und Eurer gemeinsamen Begleitung und Führung in Eurem charaktervollen, gemütlichen Höhlenhaus in Avanos und seiner grandiosen südlichen Landschaft "der Feenkamine und Felsenburgen" verbracht haben! Das war ganz anders als alles andere, was wir bis dahin kannten; wir werden von diesen Erlebnissen noch lange zehren. Dorothee und ich sagen auch im Rückblick noch einmal "danke" für diese so lohnenswerten Tage.
Rolf, Ulm Oktober 2012


Liebe Susanne!
Jetzt bin ich schon wieder eine Woche zu Hause und der Alltag hat mich wieder. Oft denke ich an die Tage zurück, die Gastfreundschaft, das schöne Wetter und die wundervollen Wanderungen... Hoffe bei Dir ist alles o.k.? Genieße noch die Zeit in Avanos und lass es Dir gut gehen, bis dann! Ganz liebe Grüße aus Wien, bitte auch an Ali, Ömer und alle, die mich kennen gelernt haben und so mega gastfreundlich waren; ich bin immer noch begeistert. Na und Dein Frühstück vermisse ich auch ...
Uschi, Wien Oktober 2012


Liebe Susanne, lieber Michael!
Nun sind eure neuen Gäste schon wieder abgefahren. Wir waren fast ein bisschen neidisch auf sie. Wir denken noch so oft an Kappadokien, die Landschaft, euer Höhlenhaus, an euch, und schwärmen allen Leuten davon vor. Heute hat Claus endlich einen schönen türkischen Laden gefunden und dort den liebgewonnenen türkischen Tee und Gläser dazu gekauft. Und woher kam der Besitzer wohl? Aus Avanos! Da kamen gleich beide wieder ins Schwärmen. Die Untersuchung, die Claus gleich nach unserer Rückkehr hat machen lassen, zeigte eine deutliche Besserung. Kappadokien heilt also wirklich! De Bilder, die wir schicken, sind eine kleine Auswahl der etwa 1000 Fotos, die meisten, wie verabredet, zum Verschenken an liebe Leute in Avanos. Wir grüßen euch beide sehr herzlich und drücken euch von ferne.
Ingrid und Claus, Wuppertal, Oktober 2012


Hallo Ihr Zwei,
wir sind wieder zu Hause und haben den 1. Tag hinter uns gebracht. Und.....wir frieren!!! Als wir gestern in Hannover gelandet sind, waren es ganze 11°C und zu allem Übel regnet es auch noch fast durchgängig! Könnt Ihr Euch das vorstellen? Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich Euch und Kappadokien vermisse! Es hat uns so sehr gefallen, dass wir gestern schon im Zug zurück überlegt haben, wann und wie wir noch einmal zu Euch kommen können. Ich habe heute auch schon alle Bilder runter geladen und bin total darin versunken! Wenn man wieder hier zu Hause ist und dann die Bilder sieht, ist man einfach nur hin und weg. Ihr habt uns so verwöhnt und umsorgt. Ich habe durch Dich Menschen, nämlich Türken, kennengelernt, die mir unglaublich sympathisch waren. Am meisten fehlt mir das süße Lachen, von der jungen Mutter, bei der wir den einen Abend gegessen haben! Ich bin so schlecht, was Sprachen angeht, aber ich fand, dass ich doch recht einfallsreich war, als ich mich ihr mitteilen wollte. Wir hatten so Spaß an dem Abend und ihr Lachen höre ich einfach immer noch! Oder die nette Art von Ali und seinem Bruder, oder der liebe Künstler mit seiner Riesenkybele! Und nicht zu vergessen, Dein türkischer Vaterersatz, jetzt wo Du wieder allein bist! Ich kann mir richtig vorstellen, wie er Dich jetzt umkocht und umsorgt, wie er mit Dir scherzt und lacht! Oh ja, ich möchte gern nochmal nach Avanos Also, wie Du wohl raus hören kannst, Ihr habt Eure Sache echt gut gemacht! Ich drück Euch beide und bin sehr froh, Euch kennen gelernt zu haben. Erholt Euch noch gut und bis bald,
Eure Ehna und Gerald! Hannover, Oktober 2012

Ihr Lieben
Endlich stelle ich Euch auch mal ein paar Fotos zur Verfügung. Ich habe unzählige Fotos gemacht. Ich hoffe, Euch geht es gut! Ich war in der Zwischenzeit noch auf Bali in den Ferien - auch sehr schön. Aber mit Kappadokien ist wohl nichts zu vergleichen! Ganz liebe Grüsse!
Barbara, Schweiz, September 2012




Liebe Susanne, lieber Michael,
wir sind gestern gut zu Hause angekommen. Vorhin machten wir eine erste Sichtung der Fotos. Wir werden die schönen Tage bei Euch in Avanos in bester Erinnerung behalten und bedanken uns für die liebevolle Betreuung, die wir bei Euch erfahren durften. Erholt Euch gut und habt eine gute Zeit.
Liebe Grüße von Lena, Manfred und Anne, Leipzig, August 2012


Hallo Susanne, Hallo Michael,
ich bin nun wieder gut in Köln angekommen. Mit der Rückreise hat alles perfekt geklappt.
Am Ende hat mich am Kölner Flughafen ein freundlicher türkischer Taxifahrer aus Kayseri abgeholt. So schließt sich der Kreis! Im Moment ist meine Waschmaschine dabei den Sand aus Kappadokien auszuwaschen und mein Computer hat viele Tausend Photos zu kopieren.
Ich hatte keine wirkliche Vorstellung von der Vielfalt, die mich in Kappadokien erwartet. Ich bin begeistert von diesem Land und seinen Menschen.
Die vielen Photos werden es bestimmt zeigen. Ihr zwei seid ganz tolle Reiseführer, die - jeder auf seine Weise - mir und der ganzen Gruppe Kappadokien näher gebracht haben. So nah, dass ich ganz bestimmt wiederkommen werde.
Vielen Dank für die schönen Wanderungen und all die Erklärungen zu Menschen, Handwerk, Land und Geschichte und die Einblicke in den Alltag der Menschen in Kappadokien. Das wäre mir allein sicher nicht gelungen. All das geht wohl nur, weil ihr erfolgreich integriert seid. Zum Glück bieten sich die Menschen in Kappadokien zur Integration an: Sie sind sehr freundlich und offen. Falls es mit Worten nicht weiter geht, helfen Blicke und Gesten. So könnte es auch in Deutschland sein, doch das ist wohl noch ein längerer Weg. Ihr seid beide ganz tolle Gastgeber, die mit ganzem Herzen dabei sind. 
Vielen Dank. Viele Grüße, Christian, Köln, Juli 2012

Hier einige schöne Fotos und ein kleiner Bericht über meine Zeit bei euch: Link

Naja, ich war etwas skeptisch: An Gruppenreisen hatte ich noch nie teilgenommen - bin halt Individualist. Aber Euer Angebot war dann doch etwas sehr Angenehmes, Individuelles, voller Überraschungen, die Michael uns auf langen Wanderungen zeigte, in dieser einmalig schönen Landschaft. Dazu Deine historisch-kulturellen Informationen, liebe Susanne, die mein Wissen über Geschichte und Kultur weit in den Schatten stellten (Lehrer der Geschichte i.R). Aber wesentlich für den Gesamteindruck war auch das Wohnen in Eurem Höhlenhaus - äußerst geschmackvoll eingerichtet. Vier Sterne? Fünf Sterne? Ach, ich würde Euch für jede der acht Übernachtungen einen extra Stern geben. Und das Frühstück! So etwas hab ich noch in keinem Hotel erlebt, immer eigens für uns zubereitet. Ebenfalls gute Voraussetzung fürs Wandern war das angenehm gemäßigte Höhenklima. Auf diese Weise die Türken und die Türkei zu erleben, räumt ganz viele Klischees aus dem Weg. Wie schön, die Massen von Touristen mal nicht zu erleben, sich nicht als solcher zu fühlen. Ihr beide seid einmalig gut! Ich will versuchen, andere zu überreden, Euer Angebot mal zu erproben - allerdings: bleibt bei der niedrigen Teilnehmerzahl! Last but not least: Mein Ballonabenteuer... Gute Erholung Euch beiden, bevor die nächste Gruppe kommt.
Lutz, Neustadt, Juli 2012


Liebe Susanne, lieber Michael,
Deutschland hat uns wieder! Wir möchten fast sagen: „leider“. Auch wenn wir uns freuen, unsere Kinder wieder bei uns zu haben. Vielen Dank für die wunderbaren Erlebnisse und Eindrücke, wir schwelgen immer noch in Avanos und brauchen sicher noch eine ganze Weile, wieder anzukommen.
Viele liebe Grüße senden euch Beate und Thomas, Dresden, Juni 2012


Liebe Susanne und lieber Michael,
es ist höchste Zeit, dass wir uns bei euch melden und danke sagen für traumhafte Tage ! Wir haben uns gefühlt wie bei Freunden! Wenn ich von euch erzähle, nenne ich euch nur unsere „Gastgeber“ – und habe ein warmes Gefühl dabei. Ihr beide seid einfach die perfekte Kombination. Kappadokien war ja schon lange mein Traum – und dank euch ist dieser Traum auch Wirklichkeit geworden. Ihr habt euch so sehr bemüht, mich trotz meiner Fuss-Verletzung an allem teilhaben zu lassen, dafür ein besonderer Dank. Roland und ich haben so viel mitgenommen aus Avanos – intensive Eindrücke und Informationen über die Türkei, die Landschaft, die Menschen dort, deren Lebensart, die frühchristliche Kirche und und und ... und ganz besonders viel Herzlichkeit! Besonders was du, liebe Susanne, uns über die türkischen Frauen erzählt hast und was wir selbst gesehen haben, hat dem Wort „Frauensolidarität“ für mich eine neue, intensive Bedeutung gegeben. Unser Mädels-Ausflug nach Bayramhaci hat mich aus irgendwelchen Gründen unendlich berührt - ich denke oft an die Türkin die später dazu kam, die so freundlich und herzlich war, die Heimfahrt mit dir und Barbara.  Ist schon komisch, was so hängen bleibt… Wir sind immer noch dabei unsere fast 1200 Bilder zu sortieren, die schicken wir dann auf CD...
Herzliche Grüße aus dem subtropischen Bayern Elke + Roland, Juni 2012


Liebe Susanne, Lieber Micha
Wieder zu Hause und randvoll von den Eindrücken aus Kappadokien, seiner wundervollen Landschaft und seinen liebenswerten Menschen bin ich immer noch am verarbeiten und muss meiner Seele Zeit lassen zurückzukommen. Euch Beiden möchte ich nochmals ganz, ganz herzlich danken. Ihr habt uns Land und Menschen auf eindrückliche Weise näher gebracht.
Mit ganz herzlichen Grüssen von Ira, St. Gallen, Juni 2012


Liebe Susanne, lieber Michael,
nochmals vielen Dank für die herrlichen Tage, die wir bei Euch verbringen konnten. Wir sind schon fast eine Woche hier in Bozen, mit den Gedanken sind wir aber noch in Avanos, in Kappadokien. Auch wenn sich das Wetter nicht von seiner besten Seite gezeigt hat, habt ihr mit Euren Führungen das Beste daraus gemacht. Es war einfach eine schöne Zeit.
Liebe Grüße aus Bozen Annemarie und Norbert, Mai 2012


Sind gerade beim Sichten der Fotos, was noch dauern wird ...
Wir werden noch lange an den Urlaub zurückdenken.
Wie ihr uns so freundschaftlich aufgenommen habt.
Euer umfangreiches Wissen
Die schönen Picknicks,
die Fahrten auf dem Pickup und und und ........
Alles war wirklich einmalig!!!!
Wir haben Euch bereits schon an Freunde und Bekannte weiterempfohlen ...

Viele Grüße Christa und Reinhard, Oktober 2011

Hallo liebe Susanne, lieber Michael,
mit etwas Abstand, zurück im deutschen Alltag, aber die Eindrücke unserer Erlebnisse in Kappadokien noch frisch genug, möchte ich euch ein paar Gedanken oder Erinnerungen schicken: Vorab noch einmal ganz herzlichen Dank für die wunderschönen Tage, die wir bei euch verbringen durften, die durch euer Zutun ein solches Highlight für uns wurden. Als erstes beeindruckte uns euer Gästehaus. Man taucht aus den holprigen Gassen von Avanos in den Innenhof ein und fühlt sich sofort wohl: hier der Gewölbeeingang zum Höhlentrakt, dort ein kleiner Springbrunnen, da eine Kuschelecke, drei Treppchen hoch ein Sessel mit Tischchen, alles abgerundet durch Bäume, Blumen und Töpferwaren aus Avanos. - Eine tolle Begrüßung!

Nach sehr leckerer Stärkung am Morgen bekommen wir jeden Tag eine andere Ecke der bizarren Felsformationen, ein anderes Tal, eine andere Höhlenstadt gezeigt, wo Susanne uns in den Kirchen und Höhlen ihr umfassendes geschichtliches als auch religiöses Wissen unter Beweis stellt, mit vielen Details zu den Wandmalereien. Ein besonderer Reiz ist es, diese phantastische Landschaft zu Fuß zu entdecken, in Schluchten zwischen den Tuffsteingebilden zu wandern oder von oben die herrliche Aussicht zu genießen. Immer wieder andere Felsgebilde tauchen auf, immer wieder neue ausgehöhlte Gesteinsbrocken. Dank Michael finden wir auch immer wieder den Weg zurück zum Pickup, dessen Plätze auf der Ladefläche heiß begehrt sind. Bei der Besichtigung einer unterirdischen Stadt, wo man die verschiedenen Stockwerke nur durch „Schornsteine“ erreicht, wird einem bewusst, unter welch schwierigen Umständen und Gefahren die damaligen Bewohner mit ihren Tieren lebten. Bei Ibrahim genießen wir türkisches Essen, Meze und Testi Kebab eine kappadokische Spezialität, die im speziell dafür hergestellten Tonkrug aus Avanos gebraten wird. Dann bei Sonnenuntergang wirken die bizarren Felsen der kappadokischen Landschaft noch viel intensiver, so auch oben auf eurer Dachterrasse, mit einem herrlichen Blick über die Lichter der Stadt und den „roten“ Fluss Kizilirmak. Als weitere Besonderheit muss ich erwähnen, dass es sich absolut lohnt früh aufzustehen, um die etwa 50 Heißluftballone über Kappadokien zu sehen. Dieses Spektakel gibt es jeden Morgen. Wir gehören zu den Glücklichen, die eine Ballonfahrt auch live miterleben durften. Durch die Täler dieser ausgewaschenen Felsen zu schweben, oder auch weit oben bis hin zum nebelumwobenen Vulkan Erciyes blicken zu können, wird für immer ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Natürlich muss man in der Töpferstadt Avanos auch mal in die verschiedenen Töpfereien hineinschnuppern, evtl. selbst etwas töpfern oder aber Lieblingsstücke für zu Hause erstehen. Hat man dann noch Platz im Koffer, wartet Freitag der bunte Markt mit allen erdenklichen Waren, bunte Gewürze, Obst, Gemüse, aber auch Werkzeug, Schuhe oder Haushaltswaren. Mit ein wenig Handeln wird man sich schon einig!
Viel zu schnell ging die Woche zu Ende, wir hätten es noch länger ausgehalten, es gibt noch so viel zu sehen und zu erleben, da müssen wir einfach nochmal kommen …
Alles Gute für euch beide, liebe Grüße von Medi und den Offenthalern, September 2011


Hallo Ihr zwei,
spät aber nicht vergessen.
Wir denken noch sehr oft an die herrliche Zeit mit Euch in Kappadokien, unsere Erwartungen habt Ihr dank eurer herzlichen Gastfreundschaft, der guten Organisation und den Wanderungen abseits vom Massentourismus weit übertroffen. Unseren anschließenden Aufenthalt in Istanbul konnten wir dank euren Empfehlungen ebenfalls stressfrei genießen. Die Manzara- Wohnungen kann man wirklich weiterempfehlen. Die Betreuung durch das Manzara-Team ebenfalls super.
Nochmal herzlichen Dank für Eure super Rundum-Betreuung.
Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land
Erika und Axel, August 2011


Hallo Ihr 2,
wir sind dabei unsere über 1000 Photos zu sortieren und sind uns einig, dass dieser Urlaub mit Euch zu unseren Reise-Highligths gehört.
Die phantastische Landschaft mit Superwetter und einer einmaligen Vegetationsvielfalt hätten wir bestimmt weniger intensiv erlebt, wenn wir nicht das Ganze mit Euch erlebt hätten. Du Suzanne, für das Kulturelle zuständig; du kannst das Geschichtliche, Geographische, Soziologische .... so übergreifend integrativ und interessant erklären, dass unserer geistiger Horizont erweitert würde. Und du Michael, der Schweigsame ( der gar nicht so schweigsam ist, wenn Suzanne nicht dabei ist ), der unser Guide war. Die phantastischen Wanderungen an den Touristenströmen vorbei, mit viel Liebe fürs Detail. Auf diesen Wanderungen fühlten wir uns total zenn.
Betreffend der Ballonfahrt: es gibt Ballonführer, die den Höhenrekord suchen und solche, die in die Täler reinfliegen. Bei der Anmeldung vielleicht die Leute fragen, was sie lieber mögen. Im Gourmet-Restaurant am letzten Abend fanden wir die Küche super, die Sprachkenntnisse der Waiters waren aber sehr dürftig, was dann manchmal als Unfreundlichkeit rüberkommen kann. Eine SuperWoche, nochmals vielen Dank und weiterhin viel Erfolg, wünschen

Chantal u. Raymond, Luxenburg, Juni 2011


Es war wunderschön und äußerst interessant, vor allem die "liebevolle Rundum Betreuung" mit all den Infos und Eurer Begeisterung uns noch mehr zu zeigen.
Viele Grüße aus dem Wald

Sigrid und Wolfgang, Mai 2011


Wir sind wieder gut in Darmstadt angekommen.
Vielen Dank noch einmal für Eure Gastfreundschaft und die schöne Zeit bei Euch!
Heute hat uns der Alltag zwar schon wieder eingeholt aber wir werden die Zeit bei Euch nicht so schnell vergessen.
Viele liebe Grüße von

Ursula & Thomas, Mai 2011


Noch einmal vielen Dank für die tolle Zeit, die wir bei euch hatten. Es war ein rundherum gelungener Urlaub mit vielen, vielen Highlights!

Karin, Mai 2011

Wir sind wieder gut zu hause angekommen und der Alltag hat uns wieder.
Vielen Dank noch für die schöne Zeit. Wir haben viel erlebt und gesehen. Es hat viel Spaß gemacht.
Wir schwärmen beide von der tollen Gegend, dem tollen Frühstück, den schönen Wanderungen, der tollen Ballonfahrt und natürlich von der Forschungsreise à la Dr.Urban und den verpassten weißen Trüffeln (leider).
Wir wünschen Euch noch eine tolle Zeit in Avanos.
Viele liebe Grüße

Petra & Marius, Mai 2011


Ein Höhepunkt war im September meine Reise nach Kappadokien in Zentralanatolien.
Schon lange war ich interessiert an dieser außergewöhnlichen Gegend, die neben den geologischen Besonderheiten eines durch Vulkanismus und den größten Fluss der Türkei geprägten Gebietes auch unheimlich viel an Geschichte, Religion und Mystik zu bieten hat – und noch viel mehr.
Ich wollte nicht nur Sehenswürdigkeiten abklappern, sondern Natur und Kultur wirklichhautnah erleben. Ich hatte das Glück, im Internet ein deutsches Ehepaar ausfindig zu machen, das seit mehreren Jahren in Kappadokien lebt und Individualreisen anbietet. Sie konnten alle meine Wünsche erfüllen und vielmehr meine Erwartungen noch übertreffen.

In einer sehr netten Gruppe von fünf Personen wohnten wir in deren für die Gegend typischen Höhlenhaus in der Töpferstadt Avanos, von wo aus wir mit dem Pickup unsere Touren unternahmen. Wir wanderten durch einsame Täler und konnten uns nicht satt sehen an den immer wieder andersartigen, teils skurrilen Felsformationen aus verschiedenfarbigem Gestein, geformt von Wind und Wetter. Wir erkundeten verlassene Höhlensiedlungen, die das ganze Gebiet wie einen Schweizer Käse durchlöchern und die größtenteils in den fünfziger Jahren aus Sicherheitsgründen geräumt wurden. Wir krochen und kletterten mit unseren Taschenlampen durch das Labyrinth der unterirdischen Städte und malten uns aus, wie sie schon vor Jahrtausenden vielleicht zu Verteidigungszwecken gegen vielerlei Angreifer genutzt wurden. Wir bestaunten die prachtvollen byzantinischen Malereien in den Klöstern und Höhlenkirchen und stellten uns vor, wie Christen vor ihren römischen Verfolgern Zuflucht in abgelegenen Tälern suchten. Wir wandelten auf den Spuren großer Mystiker und ließen uns bezaubern von der Atmosphäre heiliger islamischer Stätten. Wir träumten uns in die Zeit der großen Handelskarawanen, die auf der berühmten Seidenstraße durch die karge Landschaft zogen und in den Karawansereien Schutz vor Überfällen fanden. Wir schlenderten durch die Dörfer mit ihren farbenfrohen Märkten und diskutierten stundenlang in den Teehäusern und Lokantas die spannendsten Themen. Wir suchten Kontakt zu den liebenswerten Menschen und waren beglückt von deren Gastfreundschaft und Herzlichkeit. Wir genossen das noch heiße Fladenbrot aus dem glühenden Backofen, den auf offenem Feuer frisch eingekochten Traubensirup und viele weitere Köstlichkeiten. Unzählige weitere Details dieser so eindrucksvollen und bereichernden Reise könnte ich aufzählen, und doch bleibt es unmöglich, deren Faszination wirklich zu vermitteln.

Susanne Fuchs ,Nürnberg, Dezember 2010


Liebe Susanne, lieber Michael,
nachdem wir jetzt schon ein paar Tage wieder zu Hause sind und unsere Foto- und Filmaufnahmen auswerten, wird uns erst so richtig bewusst, was wir mit Euch erlebt haben. Deshalb zunächst eins vorweg: Ganz, ganz herzlichen Dank für die ereignisreichen Tage, die wir mit Euch verbringen durften.
Die Tage bei Euch werden uns nicht nur in Erinnerung bleiben, sondern sie haben uns auch wieder gezeigt, dass man Land und Leute, fernab aller Tourismusströme, wesentlich intensiver kennen lernt. Grundlage hierfür war Eure Bereitschaft auf die Wünsche unserer kleinen Gruppe einzugehen und möglichst alles zu unternehmen, damit wir auch wirklich – jeder auf seine Weise – zufrieden sind. Wenn dies dann noch verbunden ist mit einem erstaunlichen Wissen über die Geschichte und Entwicklung des Landes, so kann man kaum mehr erwarten. Doch, es gab noch mehr: Eine wunderschöne Unterkunft, eine familiäre Atmosphäre, ein freundschaftliches Miteinander und Susannes traumhaftes Frühstück! Wir wünschen Euch weiterhin Erfolg und viele zufriedene Gäste.

Irmgard & Armin Haje, Bremen, September 2010




Hallo, liebe Susanne und lieber Michael !
Schon 1 1/2 Monate liegt unser Urlaub in Kappadokien nun schon hinter uns. Wir haben noch viel in schönen Bildern geschwelgt und erzählen immer noch gern von der tollen interessanten Zeit, die wir dort mit euch hatten. Die Tage dort waren sehr intensiv und haben uns eine Fülle neuer Eindrücke vermittelt. Habt nochmals ganz ganz herzlichen Dank für eure sorgfältige Betreuung, ohne die unser Bild von Land und Leuten doch sehr viel flacher geblieben wäre.

H.M-A, Darmstadt Juni 2010


Hallo Susanne und Michael,

ich kann nur sagen, einen so spannenden und schönen Urlaub habe ich selten gehabt. Ihr wart beide fantastisch und ich bin euch für eure ganze Mühe sehr dankbar. Alles Gute
Carsten Lynge

„Waren Sie noch nie in Kappadokien? Haben Sie gerne ein schönes Klima, Wandertouren in einer überwältigenden Natur und hyperinteressante Kulturerlebnisse mit eigenem Reiseführer?
Dann müssen Sie wenigsten ein Mal im Leben nach Kappadokien.
Möchten Sie dazu eine unkomplizierte Reise, eine charmante und gemütliche Unterkunft, dann übertrifft Kappadokya Travel jede andere Reiseagentur. Susanne, die Chefin von Kappadokya Travel, brennt für Kappadokien und wohnt dort jeden Sommer. Sie weiß ganz einfach alles über Kappadokien, und ist in der Lage, jede Frage zu beantworten. Man merkt ganz deutlich, dass Susanne und Michael mehr an das Wohlbefinden ihrer Gäste denken als an Profit. Sie sind ständig mit ihrem ganzen Herz dabei. Hört sich alles ein bisschen zu übertrieben an? Dann kann ich nur sagen, so schön war es für mich und meine Frau!“

Carsten Lynge, Dänischer Kaufmann, Kopenhagen Juni 2010




Liebe Susanne, lieber Michael,

wir sind am Samstag wie geplant wohlbehalten zu Hause angekommen. Die Reise mit Euch haben wir mit allen Sinnen geniessen können. Die faszinierende Kultur und Eure in vielen Jahren erworbenen Kenntnisse über Land und Leute habt Ihr uns in angenehmer Weise vermittelt, einen repräsentativen Ausschnitt der bizarren Landschaften gezeigt.

Dies war ja schon viel, aber nicht unerwartet, da wir ja Euer sorgfältig recherchiertes Buch kannten. Was uns aber weit über unsere Erwartungen hinaus angesprochen hat, war Eure liebenswürdige, persönliche Art, mit der Ihr uns umsorgt habt. Wir fühlten uns nicht als "Kunden", sondern als Freunde, denen Ihr Eure "Wahlheimat" Kappadokien gezeigt habt. Eure Vorbereitungen für die köstlichen Picknicks, die Ihr uns an immer neuen romantischen Plätzen präsentiert habt - oft mit unerwarteten Überraschungen, waren wirklich bemerkenswert.
Ein Höhepunkt war euer Gästehaus, das Ihr so fantasievoll und mit aller Liebe zum Detail ausgestaltet habt.
Wir haben in den vergangenen Jahrzehnten sehr viele schöne Reisen gemacht. Keine dieser Reisen hat uns so viele "Wohlfühlerlebnisse" bereitet wie die mit Euch. Dafür möchten wir Euch nochmals herzlich danken und jetzt schon diejenigen beglückwünschen, für die Ihr künftig Gastgeber sein werdet!


Viele liebe Grüsse
Ehepaar Dr. Johann und Gerlinde Munker, Willich, Juni 2009






Logo

zurueck